Bildungsabend "Datenschutz"

Immer mehr Menschen werden Opfer von Straftaten, die im oder über das Internet verübt werden. Wie wichtig in diesem Zusammenhang der Datenschutz ist und wie man vermeidet, im Netz durch Unwissenheit gegen bestehende Gesetze zu verstoßen, sind Fragen unserer Zeit.

Am 05. März 2013 veranstaltet Fernsehen in Schwerin, der Offene Kanal der Landeshauptstadt, dazu von 17 bis 19 Uhr einen Bildungsabend in der Dr.-Martin-Luther-King-Str. 1-2, 19061 Schwerin.

Hier informiert der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern, Reinhard Dankert über das Thema „Datenschutz". Welchen Wert hat der Datenschutz? Oftmals wird Datenschutz als Spaßbremse verstanden. Doch wer registriert schon, wann welche Daten zu welchem Zweck und mit welchen Konsequenzen in unserem Alltag erhoben werden? Wer weiß, welche Daten von jedem Einzelnen gespeichert und vor allem kommerziell ausgewertet werden und wie man sich davor schützen kann? Wir hinterlassen schließlich mit jedem Klick Datenspuren im Netz, die ausgewertet und verarbeitet werden. Gleichzeitig ist eine Kommunikation über soziale Netzwerke, Chats, Blogs usw. nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Wie gehe ich sparsam mit meinen Daten um? Welche Rechte habe ich? Was ist zu beachten?

An diesem Abend werden Rechtsgrundlagen erörtert und Fallbeispiele besprochen.

Dieses Bildungsangebot richtet sich an Eltern, Pädagoginnen, Pädagogen, Hobbyfilmerinnen und -filmer sowie an alle weiteren interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Die Teilnahme am Bildungsabend ist kostenfrei. Anmeldung unter 0385/5559993 oder mail(at)fernsehen-in-schwerin.de ist erforderlich.