Games unter der Lupe - Schwerpunktanalyse der Medienanstalten untersucht erstmals Spiele mit Blick auf den Jugendschutz

Die Landesmedienanstalten haben bei ihrer regelmäßig durchgeführten
Schwerpunktuntersuchung erstmals jugendschutzrelevante Aspekte von
Online Games breit beleuchtet. So haben sie auch im Auftrag der
Kommission für Jugendmedienschutz (fast 400 Spiele aller
Genres gesichtet und dokumentiert. Genreübergreifend wurden drei
zentrale Problemfelder identifiziert: unterschiedliche Alterseinstufungen
bei unterschiedlichen Stores, Kostenrisiken und die Förderung
exzessiver Nutzung. Auch auf inhaltlicher Ebene wurden Verstöße
entdeckt unter anderem Pornografie und Darstellungen von
Minderjährigen in unnatürlich geschlechtsbetonten Körperhaltungen.

 

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier.