Hacking Hate Challenge (Klicksafe)

In Kooperation mit dem Projekt SELMA (hackinghate.eu) bietet klicksafe eine Mitmachaktion für Schulen und außerschulische Bildungspartner an, bei der junge Menschen sich mit kleinen Alltagsaktionen für ein positives Miteinander einsetzen können. Die fünf aktivsten Teams in Deutschland erhalten pro teilnehmender Person 5 Euro für die Klassenkasse, gedeckelt auf 200 Euro pro Gruppe.

Die Förderung von Toleranz und Empathie ist ein guter Weg, um einen respektvollen Umgang im Netz zu erreichen und Hate Speech vorzubeugen. Und das ist etwas, was wir alle in unserem täglichen Leben tun können. Wie man mit 12 Alltagsaktionen eine positive Veränderung im eigenen Umfeld bewirken kann, möchte klicksafe in Kooperation mit dem Projekt SELMA Hacking Hate im Rahmen der Anti Hate Speech Challenge zeigen.

Machen Sie mit!
Um an der Challenge teilzunehmen, sollten sich jugendliche Teams bilden, die alle 12 Aktivitäten innerhalb eines Monats durchführen. Schulen können beispielsweise auch einen internen Wettbewerb durchführen und die aktivste Klasse nominieren. Die Aktion eignet sich ebenfalls für Mediensout-Projekte und Medien-AGs oder kann in den Unterricht eingebunden werden (z. B. Geschichte, Sozialkunde oder Ethikunterricht).

Es empfiehlt sich, die Mitmachaktion mit den Jugendlichen zu Beginn des Monats inhaltlich zu besprechen, gemeinsam Aktivitäten zu planen und als Ansprechpartner/in zur Verfügung zu stehen. Je nach Alter/Vorerfahrung können die Gruppen die Challenge auch selbstständig durchführen.

Zusätzlich zur Challenge erhalten die Jugendlichen ein Formular zur Dokumentation und Zusammenfassung ihrer Gruppenaktivitäten.

Minderjährige Teams benötigen eine Betreuungsperson, die die Einreichung übernimmt und mithilfe eines Bewertungsbogens die aktivste Gruppe in der Einrichtung definiert. Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen die beiden Formulare vollständig ausgefüllt eingereicht werden.
Einsendeschluss ist der 15. November per Mail an info[at]klicksafe.de