Klinik in MV hilft medienabhängigen Menschen

Die Medianklinik in Lübstorf bieten schon seit 1998 Menschen mit einem exzessiven Mediennutzungsverhalten eine Behandlungsmöglichkeit. In 10 bis 12 Wochen Therapie sollen die Patienten einen funktionalen Umgang mit Medien erlernen.

Was die Ursachen des Krankheitsbildes anbelangt benötigt es noch weitere Forschung. Oftmals leiden die Betroffenen Selbstwert- und Beziehungsprobleme. Im Internet lassen sich diese Probleme leichter verdrängen. Kontakt zu anderen Menschen kann schnell und unverbindlich geschlossen und wieder beendet werden. Betroffenen fällt es deshalb leichter Bedürfnisse wie Sozialkontakte online zu befriedigen.

Meist kommen zum exzessiven Mediennutzungsverhalten weitere psychische Störungen wie z.B. depressive Störungen, Angststörungen und Persönlichkeitsstörungen.

Präventionsansätze beginnen bereits im Kindesalter. Eltern sollten ihr eigenes Mediennutzungsverhalten kritisch begutachten und als Vorbilder agieren. Regel zur Mediennutzung, bewusste Auszeiten und alternative Erlebnismöglichkeiten können helfen einen achtsamen Umgang mit Medien zu entwickeln.

Quelle: https://www.svz.de/lokales/schwerin-umland/wenn-das-internet-zur-sucht-wird-id27562067.html [Stand 04.03.2020]