Grundregeln beim Chatten

Durch Beachtung einiger Grundregeln kann man aber den Gefahren wirksam begegnen.   

Als Eltern  
Lassen Sie Kinder im Grundschulalter, wenn überhaupt, nicht alleine chatten. Gehen Sie mit Ihrem Kind zusammen ins Internet und wählen Sie gemeinsam einen Chat aus, den Ihr Kind besuchen darf. Erfahrungsgemäß bleiben Kinder und Jugendliche lange bei einem einmal gewählten Chat. Ein Chat sollte bei unangenehmen Vorkommnissen Hilfestellungen bieten und ein Ansprechpartner im Chat zur Verfügung stehen.   

Kinder und Jugendliche reden mit ihren Eltern häufig nicht über negative Erfahrungen im Internet, da sie Reaktionen wie Vorwürfe oder Internet-Verbote befürchten. Haben Sie Verständnis für ihr Kind und stehen Sie ihm hilfreich zur Seite.   

Für alle Chatter  
Bei negativen Vorfällen, sollten Sie den Webinhalt mittels Screenshot (speichert das Webbild ab) sichern. Unter Windows erstellen Sie mit Drücken der „Druck" - Taste" eine Kopie Ihrer aktuellen Bildschirmansicht in der Zwischenablage. Diese Kopie können Sie bei Word in ein neues Dokument über den Menüpunkt "Bearbeiten" + "Einfügen" in das Dokument laden und anschließend abspeichern.   

Name im Chat (Nickname)  
Der Nickname sollte keine Rückschlüsse auf den wirklichen Namen geben. Heiße ich „Jens" dann sollte dies nicht mein Nickname sein. Da kann man der Phantasie freien Lauf lassen und sich einen Namen ausdenken.

Keine Weitergabe persönlicher Daten oder Fotos  
Name, Anschrift, E-Mail Erreichbarkeit, Name der besuchten Schule etc. sind Daten, die nicht über Chats und Messenger preisgegeben werden sollten. Ebenso sollten auch keine Fotos an Fremde geschickt werden. Jeder muss sich klar machen, dass übersandte Fotos nicht mit der realen Person übereinstimmen müssen.  

Beachtet man diese Grundregeln, dann bleibt beim Chatten der Spaß im Vordergrund.  

Mehr zum Thema

Sicher chatten! Spickzettel für Kinder (PDF, 350 KB)   

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (www.polizei-beratung.de)   

klicksafe - Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz (www.klicksafe.de)